18. Januar 2024

Strom: Was ist der Unterschied zwischen Arbeitspreis und Grundpreis?

Was ist eigentlich der Arbeitspreis und Grundpreis bei Strom? Wir klären auf und zeigen dir die Unterschiede!

strommasten

Ein Beitrag von

Chiara

chiara d'imprima

Stromtarife können mit ihren vielen unterschiedlichen Begriffen verwirrend sein. Auch zwischen dem mysteriösen Arbeitspreis und dem Grundpreis kann man leicht den Überblick verlieren - wir verstehen das.

Deshalb bringen wir Licht ins Dunkel und lüften das Geheimnis um den Arbeits- und Grundpreis im Stromvertrag. Außerdem erklären wir, warum diese unterschiedlichen Strompreiszusammensetzungen für dich wichtig sind.

Woraus setzt sich der Abschlag zusammen?

Bevor wir dir erklären, was es genau mit dem Grundpreis und dem Arbeitspreis auf sich hat, möchten wir dir ein paar Grundlagen zum Thema Strompreiszusammensetzung erklären.

Also, woraus setzt sich eigentlich der Abschlag für meinen Strom zusammen?

Das ist eine ziemlich gute Frage, denn der Strompreis setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen und wird nicht einfach willkürlich von deinem Stromversorger festgelegt. Beispielsweise spielen dort Faktoren wie die Netzentgelte, Beschaffungskosten, Steuern oder dein tatsächlicher Stromverbrauch eine Rolle.

Deine monatliche Abschlagszahlung setzt sich aus deinem Verbrauch und dem Strompreis zusammen, der wiederum aus diesen zwei Bestandteilen besteht: dem Arbeitspreis und dem Grundpreis. Wenn du noch mehr zum Thema Stromabschlag lesen möchtest, schau dir unseren Blogartikel dazu an.

Wie hoch ist der Grundpreis für Strom?​​

Wir haben geklärt, was hinter dem mysteriösen Abschlag steckt und herausgefunden, dass der sogenannte Grundpreis mitverantwortlich für deinen Strompreis ist. Nun klären wir, was es genau damit auf sich hat.

Funfact: Der Grundpreis wird auch Leistungspreis genannt und ist eine Grundgebühr, die von deinem Stromanbieter vertraglich festgelegt wird. Er setzt ihn aber nicht willkürlich fest, sondern bestimmt seine Höhe anhand verschiedener Posten, wie zum Beispiel den Netzentgelten. Der Grundpreis ist also unabhängig von deinem Verbrauch und wird monatlich von dir bezahlt.

Nicht alle Energieversorger legen einen Grundpreis fest, d.h. es gibt auch Stromtarife ohne Grundpreis. Das klingt zunächst verlockend, lohnt sich aber meist nicht, weil der Arbeitspreis dann in der Regel deutlich höher ist und du am Ende insgesamt mehr zahlst.

Der Grundpreis setzt sich u.a. aus diesen Faktoren zusammen:

- Erstellung der Stromabrechnung

- Kosten für den Stromzähler

- Lieferung des Stroms

sparstrom-Tipp: Vergiss nicht zu beachten, dass der Grundpreis auch dann anfällt, wenn du keinen Strom verbrauchst. Denn die oben genannten Kosten entstehen auch, wenn gar keine Energie aufgewendet wird.

Kann der Stromanbieter den Grundpreis erhöhen?​

Ja, dein Stromanbieter kann den Grundpreis erhöhen, allerdings muss er sich an bestimmte Vorgaben halten. Welche das sind, findest du hier:

  • Es besteht keine Preisbindungsklausel: Die Preisbindungsklausel kann eine Preiserhöhung deines Stromversorgers verhindern
  • Er ist seiner Hinweispflicht nachgekommen: Spätestens einen Monat vor der Preisänderung für Haushaltskundinnen und -kunden, muss dich dein Versorger dich über die Preisänderung informieren

 

sparstrom-Tipp: Im Falle einer unvorhergesehenen Preisänderung deines Stromvertrags, hast du das Recht auf eine Sonderkündigung. Dadurch bekommst du das Recht, deinen Vertrag vorzeitig zu kündigen, obwohl deine Vertragslaufzeit noch nicht beendet ist.

Was ist der Arbeitspreis beim Strompreis?

Was der Grundpreis genau ist und wie er sich auf deinen Strompreis auswirkt, haben wir geklärt. Jetzt geht es um den anderen Bestandteil deiner Abschlagsrechnung: den Arbeitspreis.

Der Arbeitspreis ist variabel und wird auch Verbrauchspreis genannt. Mit variabel ist gemeint, dass er sich jeden Monat ändern kann, da er von deinem individuellen Stromverbrauch abhängt. Er wird in Cent pro Kilowattstunde (ct/kWh) angegeben. Je mehr kWh du verbrauchst, desto höher ist deine Stromrechnung.

Der Arbeitspreis setzt sich wie folgt zusammen:

  • Beschaffungskosten
  • Netzentgelten
  • Konzessionsabgaben
  • Steuern und sonstige Abgaben
  • Deinem Stromverbrauch

Ist der Arbeitspreis auch gleich Verbrauchspreis?

Du fragst dich, ob der Arbeitspreis automatisch der tatsächliche Verbrauchspreis ist? Hier kommt die Antwort: Ja, der Arbeitspreis entspricht deinem Verbrauch und ist daher variabel. Dein Verbrauchspreis spielt eine entscheidende Rolle bei der Berechnung deiner Stromkosten.

Du möchtest deine Stromkosten berechnen? Dafür kannst du diese einfache Formel nutzen:

  • Arbeitspreis x Verbrauch in kWh + Grundpreis = deine Stromkosten

Um deinen Stromverbrauch zu berechnen, multiplizierst du die über das Jahr verbrauchten Kilowattstunden mit dem Arbeitspreis. Deine Rechnung kann beispielsweise so aussehen:

  • Arbeitspreis = 45 Cent/kWh; Grundpreis für Strom = 145,41 Euro/Jahr; Strompreisbremse = 40 Cent für 80 Prozent des Verbrauchs

 

Hinweis: Mit der Strom- und Gaspreisbremse entlastet die Bundesregierung Haushalte von den stark gestiegenen Energiekosten. Damit wird die Grundversorgung günstiger. Strom- und Gaskunden, Mieterinnen und Mieter müssen nichts tun: Energieversorger und Vermieter berücksichtigen die Entlastungen automatisch in ihren Abrechnungen. Weitere Infos findest du in unserem Blogartikel zum Thema Preisbremse für Strom und Gas.

Hier haben wir dir nochmal die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Arbeitspreis und dem Grundpreis zusammengefasst:

  • Der Grundpreis wird auch Leistungspreis genannt und ist eine Grundgebühr, die vom Versorger festgelegt wird
  • Der Arbeitspreis wird variabel nach Verbrauch berechnet und kann deshalb unterschiedlich hoch für jeden Monat ausfallen, der Grundpreis ist festgesetzt und immer gleich.
  • Der durchschnittliche Grundpreis liegt bei etwa 145,41 Euro für Strom und 117,98 Euro bei Gas
  • Der durchschnittliche Arbeitspreis liegt für Strom bei 42,22 ct pro Kilowattstunde (kWh) und für Gas bei 5,44 ct pro kWh

 

Du bist auf Energiesparmodus? Prima, wir unterstützen dich gern dabei! Hier findest du genügend Strom- und Gasspartipps.

Was ist der Unterschied zwischen Arbeitspreis und Grundpreis?​

Was ist wichtiger: Grundpreis oder Arbeitspreis?

Nach all dem Wissen über Strom fragst du dich jetzt: Was ist wichtiger - der Arbeitspreis oder der Grundpreis? Wir können dir versichern: Beides ist wichtig.

Dennoch gibt es einige Dinge, die du beim nächsten Abschluss eines Stromvertrages unbedingt beachten solltest. Wenn du dich zum Beispiel fragst, ob sich ein Stromtarif ohne Grundpreis lohnt, solltest du deinen eigenen Verbrauch ganz genau kennen, um zu wissen, ob du wirklich sparst. Denn wenn der Grundpreis wegfällt, wird oft ein höherer Arbeitspreis berechnet oder der Tarif ist an eine monatliche Mindestabnahme gebunden. Das bedeutet für dich, dass du den Mindestbetrag bezahlen musst, auch wenn dein tatsächlicher Stromverbrauch darunter liegt.

Tatsächlich klingt das alles komplizierter als es ist. Achte bei deinem nächsten Abschluss einfach auf deine individuellen Bedürfnisse und vergleiche mehrere Tarife, bis du den richtigen für dich gefunden hast.

Weitere Artikel

Heizungsregeler mit Symbolen

Energie

17. Juli 2024

Was bedeuten die Zahlen & Symbole auf deiner Heizung?

Noch ist es Sommer, aber die Heizungssaison beginnt bald wieder und du fragst dich: Was bedeuten eigentlich die verschiedenen Symbole auf meiner Heizung? Dann bist du hier genau richtig!


Energie

03. Juli 2024

Digitale Stromzähler werden ab 2025 zur Pflicht? Das musst du wissen!

Intelligente Stromzähler, also Smart Meter, sind praktisch und zeigen dir deinen Energieverbrauch digital an. Sie werden heutzutage immer öfter in Wohnhäusern eingebaut – ab 2025 werden sie sogar zur Pflicht.

Zwei Personen sitzen auf dem Sofa und schauen sich Blätter an

Energie

14. Juni 2024

Preisgarantie bei Strom & Gas

Schützt die Preisgarantie bei Strom & Gas wirklich? Wir klären auf und erklären dir, was hinter der Preisgarantie steckt!

Auf einem Blatt Papier liegen Geldmünzen, ein Bleistift, eine Glühbirne und ein Taschenrechner

Energie

05. Juni 2024

Bürgergeld: Zahlt das Amt meine Stromkosten?

Wer übernimmt die Stromkosten beim Bürgergeld? Bin ich überhaupt berechtigt, den Stromkostenzuschuss zu bekommen? Wir klären auf!

Zimmer mit Umzugskartons und Schlüssel für die Wohnung

Energie

22. Mai 2024

Was du alles beim Strom anmelden beachten musst

Mit diesem Artikel wird Strom anmelden ganz easy. Wir erklären dir Step by Step wie du vorgehen kannst und geben dir on top auch noch nützliche Hinweise mit, um richtig Geld zu sparen.

Eine Person steht am Herd mit einer Pfanne und brät zwei Stücke Fleisch an

Energie

08. Mai 2024

Energie sparen in der Küche – So senkst du mit unseren Tipps deinen Stromverbrauch

Energie sparen in der Küche? Mit unseren Stromtipps senkst du deinen Verbrauch und sparst ordentlich Geld!

E-Scooter

Technik

24. April 2024

Wie sinnvoll ist ein E-Scooter und lohnt es sich einen E-Scooter zu kaufen?

Die Mobilitätswelt hat in den letzten Jahren eine grüne Revolution erlebt. Mittendrin: Der E-Scooter. Hierbei gehen die Meinungen stark auseinander, denn viele Menschen lieben sie, gleichzeitig werden sie aber auch von vielen anderen verflucht.

frau-steht-an-einem-offenen-kühlschrank

Energie

10. April 2024

Der Kühlschrank – so viel Strom verbraucht er wirklich

Ist der Kühlschrank ein Stromfresser? Wir verraten dir seinen wahren Stromverbrauch!

waschmaschine

Energie

27. März 2024

Die 3 besten Tipps zum Strom sparen im Badezimmer 

Strom sparen im Badezimmer geht nicht? Falsch! Wir klären auf und geben dir 3 goldene Stromspartipps.

Nintendo Switch 2

Technik

13. März 2024

Nintendo Switch 2: Release, Kosten, Technik Neuheiten 

Nintendo Switch 2: Alle Leaks & News zum Release, Preis und der Technik – das und vieles mehr decken wir auf!