25. August 2022

Diese Tipps zum Strom sparen kanntest du noch nicht

Clevere Stromspartipps: Backofen Vorheizen - sinnvoll oder ein Mythos? Wir decken auf und verraten dir nützliche Tipps zum Strom sparen.

strommast im sonnenuntergang

Ein Beitrag von

Chiara

chiara d'imprima

Du bist es leid dir immer dieselben Tipps zum Strom sparen anzuhören? Das bin ich als Autorin dieses Blogbeitrags auch gewesen. Du suchst nach Stromspartipps, möchtest aber in keinen teuren, energiesparenden Kühlschrank investieren? Dann bist du hier genau richtig.

Während meiner Recherche nach Stromspartipps habe ich Tricks gesammelt, die etwas ausgefallener sind und die du vor allem bei dir zuhause auch wirklich umsetzen kannst. Der oben genannte Tipp mit dem Kühlschrankkauf ist sicherlich effektiv, allerdings kann sich nicht jeder spontan neue Haushaltsgeräte leisten. Und schließlich bist du hier, um die Tipps schnellstmöglich umzusetzen, oder? Solltest du noch nicht ganz wissen, wie du deinen Stromverbrauch überhaupt berechnest, schau dir gerne unseren Artikel rund um das Thema Stromverbrauch berechnen an. Welche Tipps ich zum Sparen von Strom rausgesucht habe, erfährst du beim Weiterscrollen.

Stromspartipps rund ums Backen und Kochen

Wusstest du, dass die effizienteste Backofeneinstellung Umluft ohne Vorheizen ist? Die ineffizienteste Funktion hingegen, ist die stromfressende Einstellung Ober- und Unterhitze und Vorheizen. Der Ofen ist bekanntlich einer der größten Energiefresser im Haushalt. Falls dir also ein geringer Stromverbrauch wichtiger als das Vorheizen des Backofens ist, dann verzichte auf die zweite Methode und halte dich an die erste.

Ein weiterer Tipp, um Strom beim Backen zu sparen, ist vor dem Ende der Garzeit mit der eigenen Resthitze des Ofens zu backen. Alles was du dafür tun musst, ist den Ofen bei Gebrauch in den letzten paar Minuten auszuschalten, damit dein Gericht in der zuvor erzeugten Hitze weitergaren kann. Schließlich verschwindet die Hitze im Ofen nicht in der Sekunde, in der du ihn ausschaltest. Dasselbe gilt selbstverständlich auch beim Kochen auf dem Herd. Vergiss außerdem nicht, einen Deckel auf den Topf zu legen. So senkst du deinen Stromverbrauch noch mehr. Falls du einen Gasherd zuhause hast und zusätzlich nach Gasspartipps suchst, dann schau dir gerne unseren Artikel rund um das Thema Gas sparen an.

Aufgepasst, Profi-Tipp: Solltest du beim nächsten Nudelwasser aufsetzen das Wasser im Topf erhitzen, probiere es mal, das Wasser im Wasserkocher vorzukochen. Erst wenn das Wasser gekocht ist, gibst du das Nudelwasser in den Topf und schaltest den Herd an. So sparst du Zeit und vor allem Strom.

wäscheleine mit wäsche

Wäscheständer statt Wäschetrockner

Jede:r Besitzer:in eines Wäschetrocknes ist dem Erfindenden dieses Haushaltsgerätes wahrscheinlich sehr dankbar. Die nasse Wäsche trocknet unter Zufuhr von warmer Luft maschinell in kürzester Zeit. Binnen einer bis zwei Stunden verwandelt sich unsere durchnässte Wäsche zu trockener, frischer, weicher Wäsche. Ein Traum. Allerdings verbraucht dieser unheimlich viel Strom. Doch kein Traum?

Im Sommer kann man ihn durch den klassischen Wäscheständer ersetzen. Geräuschlos, günstig und vor allem umweltschonend. Ebenfalls ein Traum. Lass deine Wäsche an der warmen Sommerluft trocknen. Dein Stromverbrauch und die Umwelt werden es dir danken – vor allem aber dein Geldbeutel.

1954 führte die Firma Broxo die elektrische Zahnbürste ein. Seitdem ist sie in viele Haushalte eingezogen. Aber elektrisch bedeutet gleichzeitig auch stromverbrauchend. Sie soll zwar eine bessere Putzleistung aufweisen, jedoch erfüllt eine herkömmliche Zahnbürste auch ihren Zweck.

Stell dir die Frage, ob deine Zähne nur mit der elektrischen Zahnbürste gereinigt werden können, oder ob die handelsübliche Handzahnbürste auch taugt. Beim Putzen der Zähne kommt es schließlich nicht auf das Womit, sondern auf das Wie an. Perfektioniere also deine manuellen Zahnputz-Künste und spare auch hier Strom.

Die Zahnbürste: manuell statt elektrisch

steckdosenleiste mit schalter

Stromleiste statt Stand-by

Man kennt es: der Fernseher steckt 24 Stunden lang an der Steckdose, kleinere Haushaltgeräte wie Smoothie-Maker, Kaffeemaschine oder Wasserkocher sind immer startbereit und verbrauchen somit Strom, obwohl sie nicht aktiv laufen. Dieses Phänomen nennt man auch Stand-by-Modus. Sicherlich können die meisten etwas mit dem Begriff Stand-By anfangen, trotzdem schalten die wenigsten all ihre Geräte von der Steckdose ab. Grund dafür ist, dass es zu aufwändig ist die Stecker einzeln abzustecken.

Ich muss gestehen, dass ich mich während der Recherchen zu diesem Blog häufig ertappt fühlte. Auch ich vergesse regelmäßig, jede einzelne Steckdose zu überprüfen. Zum Glück gibt es zu fast jedem Problem eine passende Lösung. Unsere Lösung nennt sich in diesem Fall: Steckdosenleisten mit Schalter, auch Mehrfachsteckdose genannt. Diese kannst du mit einem „Klick“ de- oder aktivieren. So hast du keine Ausreden mehr, deine elektrischen Geräte im Stand-by-Modus zu lassen und sparst auch noch jede Menge Strom.

Sollte die alte Waschmaschine oder der Gefrierschrank doch mal ausgewechselt werden, weil er nicht mehr funktionsfähig ist, dann empfehlen wir dir bei einem Neukauf von Haushaltsgeräten immer auf die Energieeffizienzklasse zu achten.

Energieeffizienzklassen geben, wie der Name schon verrät, Auskunft darüber, wie energieeffizient ein technisches Gerät ist. Es gibt von G bis A+++ zehn Klassen. Dabei steht G für die niedrigste Energieeffizienz und verbraucht demnach sehr viel Energie. A+++ steht für die höchste Effizienz und verbraucht am wenigsten Energie.

Der Wechsel zu einem energieeffizienteren Haushaltsgerät lohnt sich meist erst dann, wenn man ohnehin vorhat, ein neues Gerät zu kaufen. Der Anschaffungspreis eines neuen und energiesparenderen Gerätes liegt nämlich sehr wahrscheinlich viel höher als der Kaufpreis deines jetzigen Gerätes. Möchtest du deinen alten, aber dennoch funktionsfähigen Kühlschrank trotzdem gegen ein Stromsparmodell auswechseln, solltest du dich vorher ausgiebig über einen Wechsel informieren.

Passende Informationen zum Thema Kauf eines neuen energieeffizienten Elektrogerätes findest du auf unserem Blog.

Strom sparen beim Neukauf

Strom sparen ist einfacher als gedacht. Ich als Autorin kannte den ein oder anderen Tipp selbst noch nicht. Mein Favorit unter den Tipps ist die Benutzung eines praktischen Wäscheständers im Sommer. So kann meine Wäsche lautlos über den Tag verteilt trocknen und ich brauche mir keine Gedanken über den zusätzlichen Stromverbrauch machen.

Welcher Tipp gefällt dir am besten? Welcher es auch ist, ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung und beim fleißigen Strom sparen. Und nicht vergessen: Jede Kilowattstunde zählt!

Weitere Artikel

Eine Person haelt eine Pflanze mit Erde in der Hand

Sparen

02. Februar 2023

Nachhaltig sparen mit sparstrom

Du möchtest nachhaltig leben und gleichzeitig Geld sparen? Wir geben dir Tipps und Tricks, um umweltschonend durchs Leben zu gehen.

Frau prüft ihren Abschlag auf der Jahresrechnung für Strom

Energie

27. Januar 2023

Abschlag für Strom verstehen und berechnen

Wie hoch ist der monatliche Abschlag für Strom, wie wird er berechnet und kann ich ihn selbst ändern? Das erklären wir hier.

Samsung Galaxy S23 liegt in der Hand

Technik

19. Januar 2023

Samsung Galaxy S23: Erscheinungs­datum, Preis, Design und mehr

Wann erscheint das S23, wie sieht es aus und wie viel soll es kosten? Das und mehr erfährst du in unseren News & Leaks zur Samsung Galaxy S23-Serie.

Hand bedient App und digitales Thermostat an einem Heizkörper

Energie

12. Januar 2023

Smarte Heizung: Wie du mit digitalen Heizkörper­thermostaten Energie sparen kannst

Mit smarten Heizkörperthermostaten kannst du Energie, und damit Heizkosten sparen. Wir erklären dir alles zum Thema smarte Heizung.

2 Männer in blauen Overalls tragen einen Umzugskarton in einen Transporter

Energie

05. Januar 2023

Was kostet ein Umzug?

Wie hoch sind meine Umzugskosten, wie viel kostet ein Umzugsunternehmen und welche Kosten muss ich noch einkalkulieren? Das erklären wir hier.

Frau steckt Ladekabel in Handy

Technik

29. Dezember 2022

Akku sparen: Tipps & Tricks für iPhone und Android

Du möchtest auf deinem iPhone oder Samsung Handy Akku sparen? Wir geben dir einfache Tipps & Tricks zur Verlängerung deines Smartphone-Akkus.

Drohne fliegt in der Landschaft

Technik

22. Dezember 2022

Drohne fliegen – Das solltest du beachten

Tipps & Tricks - Hier erfährst du alles, was du über Mini-Drohnen & Drohnen mit Kameras wissen musst.

Lichterkette an einem Haus

Energie

13. Dezember 2022

Wie viel Strom verbraucht meine Weihnachts­beleuchtung?

Wie hoch ist mein Stromverbrauch an Weihnachten? Und wie kann ich an Weihnachten Strom sparen? Das erklären wir hier.

geschenke-an-weihnachten

Sparen

08. Dezember 2022

Geld sparen an Weihnachten

Weihnachten ist eine schöne, aber auch teure Zeit. Hier haben wir einige Tipps gefunden, um in der Weihnachtszeit Geld zu sparen.

Frau mischt im Fitnessstudio einen Shake zusammen

Fitness

01. Dezember 2022

Fitness-Supplements: Welche Ergänzungs­mittel wirklich beim Muskelaufbau helfen

Du möchtest Fitness-Supplements zum Muskelaufbau einnehmen? Wir erklären dir, welche Supplements sinnvoll sind und wie du hochwertige Produkte findest.