12. Januar 2023

Smarte Heizung: Wie du mit digitalen Heizkörper­thermostaten Energie sparen kannst

Mit smarten Heizkörperthermostaten kannst du Energie, und damit Heizkosten sparen. Wir erklären dir alles zum Thema smarte Heizung.

Hand bedient App und digitales Thermostat an einem Heizkörper

Ein Beitrag von

Sabrina

Sabrina

Erinnerst du dich noch an die Zeit im Herbst 2021 als es kalt wurde und wir ohne schlechtes Gewissen die Heizung aufgedreht haben? In diesem Jahr sieht das schon ganz anders aus. Gestiegene Gaspreise an der Energiebörse machen vielen privaten Haushalten und Unternehmen zu schaffen. Deshalb fragen sich einige von euch bestimmt, was man tun kann, um mehr Energie zu sparen. Gibt es sinnvolle Maßnahmen, um die Wohnung oder das Haus langfristig energetisch besser auszurüsten, ohne gleich mehrere Tausend Euro in die Hand nehmen zu müssen?

Wir haben gute Nachrichten: Smarte Heizungsthermostate helfen dir dabei, deine Heizkosten zu senken. In diesem Blogbeitrag haben wir uns einmal genauer angeschaut , wie digitale Thermostate funktionieren, wie viel Energie man mit ihrer Hilfe einsparen kann und ab wann sich der Anschaffungspreis rechnet.

Was sind digitale Heizkörper­thermostate?

Schon seit einigen Jahren werden immer mehr Wohnungen und Häuser in Deutschland zum „Smart Home“, also zu einem vernetzten Zuhause, umgerüstet. Ob Lampen, Rollläden oder sogar Waschmaschinen – mittlerweile kann fast jedes technische Gerät im Haushalt mit dem Internet verbunden und zentral gesteuert werden. So kannst du einstellen, wann welches Gerät benötigt wird und wie die Energie in deinem Zuhause am effizientesten genutzt werden kann.

Ein gutes Beispiel dafür sind smarte Heizkörperthermostate. Die digitalen Regler bringst du einfach an jedem Heizkörper an und verbindest sie mit dem Internet. Nach der Installation kannst du einfach per App bestimmen, wann und wie du dein Zuhause heizen möchtest. Das ist nicht nur sehr komfortabel, sondern spart viel Energie und dadurch Kosten.

Intelligente Heizkörperthermostate sind für alle Wohnungen geeignet, in denen klassische Heizkörper angebracht sind. Wenn du allerdings eine Fußbodenheizung oder eine alte Ölheizung besitzt, kommen smarte Thermostate für dich leider nicht infrage.

Frau stellt Temperatur an Thermostat ein

Wie funktioniert eine smarte Heizung?

Smarte Heizkörperthermostate sorgen dafür, dass du nur so viel Energie verbrauchst, wie du auch wirklich benötigst. Mithilfe der intelligenten Regler sparst du einerseits Energie und Kosten, andererseits kann dein gesamter Energieverbrauch transparent nachvollzogen werden.

Um dir die Funktionsweise eines digitalen Thermostates genauer zu erklären, haben wir uns die Geräte von tado° angesehen. Die smarten Thermostate des Herstellers gehören in diversen Produkttests regelmäßig zu den besten Geräten, deshalb haben wir sie hier als Beispiel ausgewählt.

Wie funktioniert tado°?

Das tado° Starter Kit setzt sich aus drei Thermostaten und einer Internet-Bridge zusammen. Die Thermostate bestehen jeweils aus einem LED-Display und einem mechanischen Drehrad und werden mit Batterien betrieben. Die Internet-Bridge verbindet alle Regler miteinander, sodass sie zentral gesteuert werden können. Die Bridge wird mit einem Ethernet-Kabel direkt an deinen Router angeschlossen.

Die Smart Home Technologie von tado° lässt sich übrigens mit weiteren Smart Home Plattformen, wie z.B. Google Assistant, Amazon Alexa und Apple HomeKit, verbinden.

Ein smartes Heizsystem kannst du nicht nur zuhause, sondern auch unterwegs steuern. Häufig bieten die Herstellerfirmen eine App an, die dich zum Beispiel daran erinnert, rechtzeitig vor dem Nachhausekommen die Wohnung aufzuheizen, damit du einen gemütlichen Abend ohne kalte Füße verbringen kannst. Wenn du nicht zuhause bist, fährt deine smarte Heizung die Temperatur automatisch herunter, um Energie zu sparen.

Darüber hinaus kann das intelligente System jeden Raum, der mit einem Thermostat ausgestattet ist, einzeln regulieren – zum Beispiel auf 18 Grad in der Küche und 20 Grad im Wohnzimmer. Ändert sich das Wetter, dann reagiert das Heizsystem automatisch darauf und passt selbstständig die Temperatur an, ohne dass du etwas tun musst.

Welche Vorteile bieten smarte Heizungen?

Wie installiere ich ein digitales Heizkörper­thermostat?

Du fragst dich jetzt bestimmt, welche Voraussetzungen es für den Einbau digitaler Regler gibt. Um ein smartes Thermostat an einem Heizkörper zu installieren, brauchst du in deinem Zuhause lediglich klassische Heizkörper. Darüber hinaus gibt es aber keine Einschränkungen, denn digitale Regler lassen sich an so gut wie jedem Heizkörper anbringen.

Die Installation funktioniert super einfach: Du schraubst deinen alten Thermostatkopf ab und das smarte Heizkörper-Thermostat dran. Danach verbindest du die Internet-Bridge über ein Kabel mit deinem Router und schon sind deine digitalen Regler an das Internet angeschlossen.

Oft lassen sich die nötigen Installationsschritte ausführlich in der App oder auf der Website der Herstellerfirma nachlesen. Außerdem gibt es in den meisten Fällen Erklärvideos, die dir bei der Installation helfen.

Hand dreht an einem digitalen Thermostat

Nun weißt du, was digitale Heizungsthermostate sind und wie sie funktionieren. Aber wie viel Energie lässt sich durch eine smarte Heizung eigentlich sparen? Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, aber wir haben uns ein paar Zahlen angesehen, um dir eine grobe Einordnung geben zu können.

Laut Stiftung Warentest lassen sich mit smarten Thermostaten bis zu 8% Heizkosten sparen. Das wurde in einem Test von August 2019 festgestellt. Darüber hinaus hat tado° Nutzer:innen der eigenen Produkte zum Einsparpotenzial befragt: Laut Herstellerfirma werden im Durchschnitt mithilfe von digitalen Thermostaten von tado° etwa 22% Energie eingespart (Stand Ende 2021).

Wie viel Energie konkret gespart werden kann, hängt vom Funktionsumfang der smarten Regler, der Dämmung deines Hauses oder deiner Wohnung und von deinem individuellen Energieverbrauch ab.

Wie viel Energie kann ich mit digitalen Thermostaten sparen?

Lohnt sich eine smarte Heizung für mich?

Ob sich eine smarte Heizung für dich lohnt, hängt von zwei Faktoren ab: dem Anschaffungspreis für das digitale Heizsystem und dem Einsparpotenzial. Je höher der Anschaffungspreis, desto länger brauchst du, bis sich die Kosten amortisieren.

Oft sind die Anschaffungskosten für eine smarte Heizung niedrig. Das Starter Kit von tado° gibt es zum Beispiel schon für rund 260 Euro bei sparstrom. Wenn wir von jährlichen Gaskosten von 2.500 Euro für eine 50 Quadratmeter große Wohnung ausgehen, bei einer Ersparnis von 8% Energie, ergibt das eine Kostenersparnis von 200 Euro pro Jahr. In diesem Beispiel hast du die Anschaffungskosten für das Starter Kit nach etwas über einem Jahr schon wieder eingespart.

Wenn du darüber hinaus unsere Tipps zum Gas sparen befolgst, kannst du deine Energiekosten noch weiter senken. So lohnt sich die Investition in eine smarte Heizung noch früher. Das reduziert nicht nur deine Gasrechnung, auch das Klima freut sich. Insgesamt bieten intelligente Thermostate also mittel- und langfristig viele Vorteile für dich.

Weitere Artikel

Eine Person haelt eine Pflanze mit Erde in der Hand

Sparen

02. Februar 2023

Nachhaltig sparen mit sparstrom

Du möchtest nachhaltig leben und gleichzeitig Geld sparen? Wir geben dir Tipps und Tricks, um umweltschonend durchs Leben zu gehen.

Frau prüft ihren Abschlag auf der Jahresrechnung für Strom

Energie

27. Januar 2023

Abschlag für Strom verstehen und berechnen

Wie hoch ist der monatliche Abschlag für Strom, wie wird er berechnet und kann ich ihn selbst ändern? Das erklären wir hier.

Samsung Galaxy S23 liegt in der Hand

Technik

19. Januar 2023

Samsung Galaxy S23: Erscheinungs­datum, Preis, Design und mehr

Wann erscheint das S23, wie sieht es aus und wie viel soll es kosten? Das und mehr erfährst du in unseren News & Leaks zur Samsung Galaxy S23-Serie.

2 Männer in blauen Overalls tragen einen Umzugskarton in einen Transporter

Energie

05. Januar 2023

Was kostet ein Umzug?

Wie hoch sind meine Umzugskosten, wie viel kostet ein Umzugsunternehmen und welche Kosten muss ich noch einkalkulieren? Das erklären wir hier.

Frau steckt Ladekabel in Handy

Technik

29. Dezember 2022

Akku sparen: Tipps & Tricks für iPhone und Android

Du möchtest auf deinem iPhone oder Samsung Handy Akku sparen? Wir geben dir einfache Tipps & Tricks zur Verlängerung deines Smartphone-Akkus.

Drohne fliegt in der Landschaft

Technik

22. Dezember 2022

Drohne fliegen – Das solltest du beachten

Tipps & Tricks - Hier erfährst du alles, was du über Mini-Drohnen & Drohnen mit Kameras wissen musst.

Lichterkette an einem Haus

Energie

13. Dezember 2022

Wie viel Strom verbraucht meine Weihnachts­beleuchtung?

Wie hoch ist mein Stromverbrauch an Weihnachten? Und wie kann ich an Weihnachten Strom sparen? Das erklären wir hier.

geschenke-an-weihnachten

Sparen

08. Dezember 2022

Geld sparen an Weihnachten

Weihnachten ist eine schöne, aber auch teure Zeit. Hier haben wir einige Tipps gefunden, um in der Weihnachtszeit Geld zu sparen.

Frau mischt im Fitnessstudio einen Shake zusammen

Fitness

01. Dezember 2022

Fitness-Supplements: Welche Ergänzungs­mittel wirklich beim Muskelaufbau helfen

Du möchtest Fitness-Supplements zum Muskelaufbau einnehmen? Wir erklären dir, welche Supplements sinnvoll sind und wie du hochwertige Produkte findest.

frau-benutzt-tablet-und-trägt-tüten

Sparen

24. November 2022

Am Black Friday wirklich sparen

Black Friday steht vor der Tür. Wir verraten dir drei goldene Tipps, damit du an diesem Tag wirklich sparst!