23. August 2023

Was ist der Nutri-Score?

Was bedeutet die farbliche Kennzeichnung auf manchen Lebensmitteln im Supermarkt? Alles zum Thema Nutri-Score erfährst du hier.

Frau im Supermarkt vor dem Kühlfach

Ein Beitrag von

Jana

Viele haben den Begriff Nutri-Score schonmal gehört oder die Lebensmittelkennzeichnung, die einer Ampel gleicht, auf einem verpackten Produkt gesehen. Doch was hinter diesem Begriff oder der Kennzeichnung steht, wissen die meisten gar nicht. Das ist aber gar nicht weiter schlimm – denn das ändern wir jetzt. Der Nutri-Score kann nämlich beim Einkaufen ziemlich hilfreich sein. Wie er dir helfen kann und was du trotzdem beachten musst, erklären wir dir in diesem Blogartikel.

Was genau sagt der Nutri-Score?

Der Nutri-Score bietet Verbraucher:innen beim Einkaufen eine schnelle Orientierungshilfe, wie gesund oder ungesund bestimmte Lebensmittel im Vergleich zu anderen Lebensmitteln derselben Produktgruppe sind. Bewertet werden nur verarbeitete Lebensmittel, wie Pizza, Kekse oder Joghurt.

Im Genaueren wird die Zusammensetzung der Nährstoffe der Lebensmittel näher betrachtet, also beispielsweise wie viel Zucker oder Fett sich in den Lebensmitteln befindet. Der Nutri-Score kann somit als ein Bewertungssystem des Nährwertprofils verstanden werden.

Wichtig zu wissen: Nicht auf allen verarbeiteten Lebensmitteln ist der Nutri-Score zu finden. Die Kennzeichnung und Teilnahme der Hersteller sind bisher freiwillig. Entscheidet sich ein Hersteller aber dazu die Kennzeichnung auf einem seiner Lebensmittel abzubilden, ist er dazu verpflichtet, dies für alle Produkte seiner Marke zu tun.

Bislang sind Unternehmen selbst für die Berechnung und den Aufdruck des Nährwertprofils für den Nutri-Score verantwortlich. Kontrolliert wird das Ganze aber von dem Verein RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. Dieser Verein kontrolliert auch andere staatliche Siegel wie beispielsweise den Blauen Engel.             

Ursprünglich kommt der Nutri-Score aus Frankreich von der französischen Gesundheitsbehörde „Santé publique France“ und kann seit 2020 auch in Deutschland verwendet werden.

Pizza mit Nutri-Score Aufdruck

Wie wird der Nutri-Score berechnet?

Mithilfe des Nutri-Scores kann man Produkte innerhalb einer Produktgruppe anhand ihrer Nährwerte miteinander vergleichen. Wichtig ist die Betonung des Worts „innerhalb“, denn nur weil eine Tiefkühlpizza einen guten Nutri-Score hat, heißt das noch lange nicht, dass diese gesund ist. Das heißt lediglich, dass sie im Verhältnis zu anderen Tiefkühlpizzen gesünder ist.

Der Nutri-Score wird auf einer fünfstufigen Farbskala, von A bis E dargestellt.

Produkte mit der grünen Kennzeichnung „A“ werden als vergleichsweise hochwertig eingestuft, Produkte mit der roten Kennzeichnung „E“ gelten als eher ungünstig.

Berechnet wird der Nutri-Score anhand der sogenannten Nutri-Score-Tabelle. Hier werden günstige und ungünstige Inhaltsstoffe, die sich in den Lebensmitteln befinden, anhand eines Punktesystems miteinander verrechnet. Dafür wird jedem Inhaltsstoff eine bestimmte Punktzahl zugeordnet. Am Ende wird der Anteil positiver Stoffe, mit dem Anteil negativer Stoffe verrechnet. Daraus ergibt sich dann der Nutri-Score.

Je nach Nährstoff ergibt sich ein Ergebnis zwischen -15 und +40 Punkten. Es gilt: Je geringer die Punktzahl, desto besser der Nutri-Score.

Die Nutri-Score-Tabelle berechnet den Nutri-Score anhand folgender Werte:

  • A = -15 bis -1
  • B = 0 bis 2
  • C = 3 bis 10
  • D= 11 bis 18
  • E = 19 und mehr

Good to know: Die Bewertung der Lebensmittel bezieht sich immer auf 100 Gramm oder 100 Milliliter des Lebensmittels. Nur so kann gewährleistet werden, dass Lebensmittel einer Produktgruppe auch wirklich miteinander vergleichbar sind.

Außerdem wird der Nutri-Score für feste Lebensmittel anders berechnet als für Getränke, Käse und Fette. Jede Kategorie liegt einer anderen Berechnungsgrundlage zugrunde.

Bislang galten Ballaststoffe, Proteine, Obst und Gemüse als positive Inhaltsstoffe. Zu ungünstigen Inhaltsstoffe hingegen wurden gesättigte Fettsäuren, Salz, Zucker und ein hoher Energiegehalt gezählt. Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren, Zusatz- und Süßstoffe und Aromen wurden ganz außen vorgelassen und sind nicht mit in die Bewertung eingeflossen. Um den Nutri-Score aber wissenschaftlicher zu gestalten, wurde eine Änderung des Nutri-Score-Algorithmus, sprich der Berechnungsgrundlage, vorgenommen. Eine entsprechende, einheitliche Überarbeitung des Nutri-Scores wird aber erst Ende 2025 sichtbar sein.

Frau im Supermarkt, schaut sich ein Produkt näher an

Was ist ein guter Nutri-Score?

So leicht die Frage auch klingt, ganz einfach ist die Beantwortung nicht.

Natürlich ist ein Nutri-Score A oder B besser als D oder E. Jedoch ist wichtig zu verstehen, dass ein Produkt, das eine Bewertung von A oder B hat, nicht grundsätzlich als gesund zu verstehen ist.  Es bedeutet lediglich, dass das Produkt, das einen Nutri-Score von A hat, im Vergleich zu anderen Produkten der Produktgruppe gesund bzw. gesünder ist.

Ein Beispiel: Du bist im Supermarkt und möchtest dir einen Eistee kaufen. Du stehst vor dem Kühlregal und vor dir stehen zwei verschiedene Eistees. Einer der Eistees hat eine Nutri-Score-Bewertung B, der andere liegt bei C. Da du dir vorgenommen hast, zukünftig mehr auf deine Gesundheit und Ernährung zu achten, greifst du zu dem Eistee mit der Nutri-Score-Bewertung B.

Obwohl eine Bewertung B auf den ersten Blick gut und eventuell gesund erscheint, wissen wir, in Eistee befindet sich unter anderem viel Zucker und ist nicht gerade das, was wir unter gesund verstehen. Deswegen solltest du nicht die ganze Zeit Eistee trinken, weil er schmeckt und mit B einen relativ guten Nutri-Score hat. Denn am Ende des Tages ist der Eistee immer noch nicht gesund.

Ist Nutri-Score B gut?

Tatsächlich erhalten 90 Prozent der Käsesorten einen Nutri-Score D oder sogar E.

Ausschlaggebend dafür ist der hohe Eiweißgehalt. Da Käse fettreich ist, erhält er einen schlechten Nutri-Score. Dass Käse allerdings viel Calcium erhält, die für unsere Knochen und Zähne wichtig sind, wird in der Berechnung außen vorgelassen.

Das ist nur einer der Kritikpunkte, die am Nutri-Score und den damit zusammenhängenden Berechnungsgrundlagen geäußert werden.

Warum hat Käse Nutri-Score D?

Wie wir bereits festgestellt haben, dient der Nutri-Score vor allem einer schnellen Kennzeichnung von Lebensmitteln und kann einen ersten Anhaltspunkt liefern, jedoch sollte man sich nicht blind auf ihn verlassen, denn er hat auch Schwachstellen.

Oliven haben oftmals einen Nutri-Score C oder D, obwohl doch eigentlich bekannt ist, dass Oliven gesund sind. Die schlechte Nutri-Score-Bewertung ist unter anderem auf den hohen Fettgehalt von Oliven zurückzuführen. Mit der Veränderung des Nutri-Score-Algorithmus, der auch Änderungen für die Kategorie „Fette und Öle“ bereithält, könnte es hier möglicherweise zu einem angepassten Nutri-Score kommen.

Stand jetzt werden Oliven aber in der Regel mit einem Nutri-Score von C oder D bewertet: Lasst euch also nicht von der schlechten Nutri-Score-Bewertung verunsichern. Oliven sind gesünder als der Score es vermuten lässt, denn sie sind reich an antientzündlichen, ungesättigten Fettsäuren. Eine der vielen positiven Eigenschaften von Oliven ist, dass sie den Cholesterinspiegel normalisieren, koronare Herzkrankheiten vorbeugen und auch das Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall senken können.

Warum haben Oliven Nutri-Score C?

Bild Einkaufswagen

Welche Nachteile hat der Nutri-Score?

Fassen wir nochmal zusammen: Der Nutri-Score ist eine Lebensmittelkennzeichnung, die uns eine Auskunft darüber gibt, wie gesund oder ungesund ein Lebensmittel im Vergleich zu gleichen oder ähnlichen Produkten ist.

Allerdings hat der Nutri-Score noch klare Schwachstellen. Trotz allem ist die Kennzeichnung von Lebensmitteln ein Schritt in die richtige Richtung. Ähnlich sieht das auch der Bundesverband Verbraucherzentralen. Dieser setzt sich schon lange für den Nutri-Score ein, sagt aber auch selbst, dass der Nutri-Score noch nicht perfekt ist. Wir haben die größten Kritikpunkte am Nutri-Score nochmal hier zusammengefasst.

Kritisiert wird oft, dass durch den Nutri-Score die Gefahr für Verbraucher:innen besteht, falsche Schlüsse zu ziehen. Angefangen bei dem Punkt, dass eine positive Kennzeichnung den Verbraucher:innen intuitiv vermittelt, das Produkt sei gesund, obwohl es das vielleicht gar nicht ist. Das Produkt ist nur im Vergleich zu ähnlichen Produkten gesünder. Hier muss ein tieferes Verständnis für die konkrete Bedeutung des Scores geschaffen werden.

Falsche Schlüsse können auch gezogen werden, wenn ein eigentlich gesundes Produkt, eine schlechte Nutri-Score-Bewertung erhält, da nicht alle Inhaltsstoffe in den Nutri-Score einberechnet werden. Gleichzeitig können Lebensmittel mit einem hohen Zuckergehalt einen guten bis sehr guten Nutri-Score erzielen, denn beim Zucker werden hohe Werte toleriert. 

Hier sind aber positive Entwicklungen zu erwarten, denn es wurden Änderungen des Nutri-Score-Algorithmus beschlossen. Warum und was sich genau ändert, haben wir im nächsten Abschnitt für dich festgehalten.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass die Verwendung des Nutri-Scores nicht verpflichtend ist. Bislang dürfen Unternehmen selbst entscheiden, ob sie die Produkte ihrer Marke anhand der Nutri-Score-Berechnung bewerten und diese drucken. 2022 trugen von 1451 untersuchten Lebensmitteln nur 40 Prozent den Nutri-Score.

Trotz den genannten und auf jeden ausbaufähigen Kritikpunkten, halten Ernährungsmediziner den Nutri-Score für eine gute Hilfe bei Kaufentscheidungen. Auch wir sehen den Nutri-Score als eine hilfreiche Ergänzung zu den gesetzlich vorgeschriebenen Angaben wie der Zutatenliste und Nährwerttablle auf der Rückseite der Produkte.

Änderung der Nutri-Score-Berechnung

Wie schon angeteasert, gibt es erfreulich News im Nutri-Score-Universum.

Der Nutri-Score wird seit dem 31. Dezember 2023 neu berechnet. Vorerst aber nur für neue Lebensmittel, die auf den Markt kommen und mithilfe der Nutri-Score-Tabelle berechnet werden. Lebensmittel, die bereits auf dem Markt sind, müssen bis Ende 2025 nach der neuen Berechnungsgrundlage überarbeitet werden.

Warum wird der Nutri-Score angepasst?

Mit der neuen Berechnungsgrundlage des Nutri-Scores soll in erster Linie sichergestellt werden, dass gesunde Lebensmittel noch eindeutiger von ungesünderen Lebensmitteln abgegrenzt werden können. Somit wirkt die Algorithmus-Änderung dem Kritikpunkt, dass schnell falsche Schlüsse gezogen werden können, entgegen. Hierfür wurden neue wissenschaftliche Erkenntnisse herangezogen, um die Nutri-Score-Tabelle weiterzuentwickeln.

Außerdem soll mit der Änderung eine einheitliche Gestaltung des Nutri-Scores europaweit in den teilnehmenden Staaten erwirkt werden.

Welche Änderungen am Nutri-Score gibt es?

Die wohl größte Änderung betrifft die Kategorie „Getränke“. Hier wurde oft kritisiert, dass Süßungsmittel in der Berechnung des Nutri-Scores nicht berücksichtigt wurden. Somit war es theoretisch möglich, seinen Nutri-Score zu verbessern, indem man Zucker durch Süßungsmittel ersetzt hat, obwohl das Getränk an sich nicht gesunder wurde.  Um das zukünftig zu vermeiden, werden nach der neuen Nutri-Score-Berechnungsgrundlage nicht nur für Zucker, sondern auch für Süßungsmittel Negativpunkte vergeben.

Außerdem werden alle Lebensmittel der Kategorie „Getränke“ durch den weiterentwickelten Algorithmus erstmalig einheitlich bewertet. Somit werden alle Lebensmittel, die getrunken werden, nach der gleichen Kategorie und identischen Kriterien bewertet.

Weitere, kleinere Änderungen gibt es auch für die beiden Kategorien „feste Lebensmittel“ und „Fette und Öle“.

Weitere Artikel

frau-steht-an-einem-offenen-kühlschrank

Energie

10. April 2024

Der Kühlschrank – so viel Strom verbraucht er wirklich

Ist der Kühlschrank ein Stromfresser? Wir verraten dir seinen wahren Stromverbrauch!

waschmaschine

Energie

27. März 2024

Die 3 besten Tipps zum Strom sparen im Badezimmer 

Strom sparen im Badezimmer geht nicht? Falsch! Wir klären auf und geben dir 3 goldene Stromspartipps.

Nintendo Switch 2

Technik

13. März 2024

Nintendo Switch 2: Release, Kosten, Technik Neuheiten 

Nintendo Switch 2: Alle Leaks & News zum Release, Preis und der Technik – das und vieles mehr decken wir auf!

Blauer Textmarker

Energie

23. Februar 2024

Grundversorgung Strom: Ist sie wirklich günstiger oder lohnt sich der Wechsel?

„Die Grundversorgung für Strom und Gas ist immer günstiger als andere Stromanbieter“ – Stimmt diese Aussage wirklich, oder handelt es sich hierbei um eines der vielen Strommythen? Genau dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund.

eine Person sitzt am Tisch und wirft eine Münze in das Sparschwein und in der anderen Hand hält es einen Stift und eine Glühbirne

Energie

07. Februar 2024

Stromanbieter wechseln? Das sind unsere 3 goldenen Tipps

Du wechselst den Stromanbieter? Diese 3 goldenen Tipps solltest du dabei berücksichtigen!

strommasten

Energie

18. Januar 2024

Strom: Was ist der Unterschied zwischen Arbeitspreis und Grundpreis?

Was ist eigentlich der Arbeitspreis und Grundpreis bei Strom? Wir klären auf und zeigen dir die Unterschiede!

Mann hält Smartphone in der Hand und steht in der Stadt

Technik

02. Januar 2024

Samsung Galaxy S24: Release, Kosten, Technik News

Wir können es kaum glauben – bald ist es wieder so weit: Ein neues Samsung Galaxy S-Modell kommt auf den Markt! Hierbei handelt es sich um das S24. Genauer gesagt um das Samsung Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra, so behaupten es zumindest einige Leaks.

Mann macht Fitnessübungen auf dem Boden

Fitness

27. Dezember 2023

Sind 30 Minuten Krafttraining ausreichend?

Wie viel Krafttraining brauchst du für mehr Muskeln? Wir gehen der Frage auf den Grund und liefern dir in diesem Blogbeitrag eine Antwort.

Person hält Glühbirne in den Händen

Energie

13. Dezember 2023

Gerüchteküche Strom -Teil 2

Gerüchte rund um das Thema Strom gibt es viele. Erfahre hier, an welchen Strom Mythen etwas dran ist, und an welchen nicht.

Frau sitzt vor der Heizung und legt ihre Füße darauf ab

Energie

20. November 2023

Richtig heizen im Winter

Du willst wissen, wie du im Winter richtig, effektiv und sparsam heizen kannst? Dann bist du hier genau richtig.