9. Februar 2023

Kaffee­vollautomat Kauf­beratung: Das musst du vor dem Kauf wissen

Du möchtest einen Kaffeevollautomaten kaufen? Wir zeigen dir, worauf du achten musst, und beraten dich rund um deinen Kauf.

Kaffeetasse auf einem Holztisch

Ein Beitrag von

Pam

Labrador welpe braun

Es gibt doch nichts Besseres als einen leckeren Kaffee am Morgen. Egal ob im Mehrwegbecher für den Weg zur Arbeit oder in deiner Lieblingstasse am Frühstückstisch – ohne den Duft von frischem Kaffee wäre unser Start in den Tag nur halb so schön. Für viele von uns gehört die Kaffeemaschine zu den wichtigsten Haushaltsgeräten und besitzt einen Ehrenplatz in der Küche. Auch für das sparstrom Team gehört der Vollautomat zu den beliebtesten Gegenständen im Büro.

Umso mehr Wert sollten wir auf die Auswahl der richtigen Maschine legen, vor allem wenn wir morgens gerne mehr als nur Filterkaffee trinken möchten. Besonders Kaffeevollautomaten gibt es auf dem Markt wie Sand am Meer. Doch wie finde ich in dieser riesigen Auswahl den richtigen für mich? Auf welche Funktionen sollte ich mich konzentrieren und welche Features sind schön zu haben, aber nicht unbedingt notwendig? Hier kommt unsere ultimative Kaufberatung für deinen nächsten Kaffeevollautomaten.

Wann lohnt sich ein Kaffeevollautomat?

Kaffee ist für die Deutschen das Heißgetränk Nummer eins und viele von uns trinken mehrere Tassen am Tag. Auch im sparstrom Team gibt es Mitarbeiter:innen, die wir immer mit einer vollen Tasse Kaffee sehen. Obwohl die Filterkaffeemaschine in deutschen Haushalten am häufigsten verbreitet ist, wird der Vollautomat immer beliebter. Ganze 31% der Deutschen besitzen mittlerweile einen Kaffeevollautomaten, das besagt eine Studie des Deutschen Kaffeeverbandes.

Ob sich ein Vollautomat für dich rentiert, kommt vor allem darauf an, wie viel Kaffee du trinkst und wie viel Geld du investieren möchtest. Du liebst Kaffee, hast aber nur wenig Budget zur Verfügung? Dann ist eine gute Filterkaffeemaschine, ein Handfilter oder eine French Press vielleicht die richtige Wahl für dich. Wenn du allerdings gerne Kaffeespezialitäten wie Espresso oder Cappuccino trinkst, solltest du über einen Kaffeevollautomaten nachdenken.

Als Besitzer:in einer Kapsel- oder Padmaschine lohnt sich ein Kaffeevollautomat schnell für dich, da Kapseln und Kaffeepads auf den Kilopreis gerechnet viel teurer sind als Kaffeebohnen im Beutel. Wie schnell sich die Anschaffung eines Vollautomaten rentiert, kommt natürlich darauf an, wie viel Kaffee du trinkst und wie hoch die Anschaffungskosten für den Vollautomaten sind.

Oft lassen sich Vollautomaten finanzieren, zum Beispiel im Elektrofachgeschäft deiner Wahl. So halten sich die teuren Anschaffungskosten für einen hochwertigen Vollautomaten in Grenzen und du kannst ab Tag 1 leckeren Kaffee genießen. Auch bei sparstrom kannst du dir einen Kaffeevollautomaten kaufen. Bei uns bekommst du ihn als Wunschextra zum Energietarif dazu und bezahlst ihn einfach monatlich mit deinem neuen Ökostrom- oder Gastarif ab.

Kaffeevollautomat macht Espresso

Worauf sollte man beim Kauf eines Vollautomaten achten?

Die Entscheidung ist gefallen und du möchtest dir einen Kaffeevollautomaten kaufen? Prima! Wir geben dir einen kurzen Überblick, worauf man bei einem Vollautomaten eigentlich achten muss, und zeigen dir die wichtigsten Einzelteile und Eigenschaften der Maschinen.

Kaffeevollautomaten bestehen in den allermeisten Fällen aus den folgenden Komponenten: Wassertank, Wasserfilter, Mahlwerk, Kaffeebohnenfach, Milchschaumsystem, Brühgruppe, Pumpe und Kaffeeauslauf.

Der Wassertank sollte auf jeden Fall groß genug sein, damit du nicht ständig Wasser nachfüllen musst. Wir empfehlen dir eine Größe ab 1,5 Litern. Praktisch ist ein nach vorne abnehmbarer Tank, vor allem für kleine Küchen mit wenig Platz zu den Seiten. Ein Wasserfilter ist nicht unbedingt notwendig, kann den Geschmack des Kaffees aber positiv beeinflussen. Wichtiger ist hingegen, den Automaten regelmäßig zu reinigen und zu entkalken. Wenn der Kaffeevollautomat einen Wasserfilter hat, musst du diesen hin und wieder austauschen, um eine ideale Wasserqualität zu gewährleisten.

Das Mahlwerk ist das Herz des Vollautomaten, denn es zerkleinert die Bohnen zu feinem Pulver. Es gibt zwei verschiedene Arten: Scheiben- und Kegelmahlwerk. Außerdem wird das Mahlwerk entweder aus Stahl oder Keramik hergestellt. Du fragst dich jetzt bestimmt: Was ist das beste Mahlwerk bei Kaffeevollautomaten? Das ist am Ende egal, solange es die Bohnen gleichmäßig und fein verarbeitet. Scheibenmahlwerke sind in der Regel leiser als Kegelmahlwerke.

Das Kaffeebohnenfach ist nicht nur Aufbewahrung für die Bohnen, sondern entscheidet mit über den Geschmack des Kaffees. Kaffeevollautomaten mit Aromaschutzsystem halten die Bohnen länger frisch. Das ist wichtig, denn sie verlieren an Geschmack, je länger sie im Bohnenfach gelagert werden.

Häufig besitzen Kaffeevollautomaten ein Milchschaumsystem. Damit lassen sich Spezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten. Es gibt interne und externe Milchschaumsysteme. Bei internen Systemen wird die Milch in einen Behälter im Inneren des Automaten gefüllt und weiterverarbeitet. Externe Systeme bestehen entweder aus einem separaten Milchbehälter oder einem kleinen Schlauch, der in eine Packung Milch gesteckt werden kann. Egal wofür du dich entscheidest, achte am besten darauf, dass das Milchschaumsystem über eine automatische Reinigungsfunktion verfügt. So bilden sich keine Rückstände in der Maschine. Alternativ gibt es Düsen, die außen am Automaten angebracht sind und mit Wasserdampf arbeiten.

Nachdem der Kaffee gemahlen wurde, kommt die Brühgruppe zum Einsatz. Mithilfe eines Druckkolbens wird das Kaffeepulver gepresst. Anschließend drückt die Pumpe das Wasser durch die Brühkammer. Damit dein Kaffee nicht zu bitter oder zu lasch schmeckt, ist der Druck und die Kontaktzeit mit dem Wasser wichtig. Ideal ist ein Ausgangsdruck von 15 bar. In den meisten Vollautomaten kann die gesamte Brühgruppe herausgenommen und extern gereinigt werden.

Der Kaffeeauslauf sollte nicht zu niedrig sein, im besten Fall ist er höhenverstellbar. Besonders wenn du gerne Latte Macchiato aus Gläsern trinkst, müssen diese unter dem Auslauf Platz finden.

Am Ende kannst du selbst am besten entscheiden, welche der Faktoren für dich und deinen persönlichen Kaffeegenuss am wichtigsten sind. Mit unserem Überblick kennst du nun aber die wichtigsten Features eines Kaffeevollautomaten und kannst bei der Suche nach einem geeigneten Modell gezielt auf die verschiedenen Komponenten und ihre Eigenschaften achten.

Milchschaumsystem, Brühgruppe & Co.

Frau genießt Kaffee im Sonnenaufgang

Welcher Kaffee­vollautomat ist der beste für zuhause?

Welcher Kaffeevollautomat der richtige für dich ist, kommt darauf an, wie du deinen Kaffee trinkst und was du von einem Vollautomaten erwartest. Natürlich kannst du dir einen Automaten aus dem Premiumsegment mit Milchschaum-System und diversen Personalisierungsmöglichkeiten kaufen. Wenn du allerdings am liebsten Espresso und Café Crema trinkst, ist das herausgeworfenes Geld.

Überlege dir also vor dem Kauf genau, welche Funktionen dein Kaffeevollautomat haben soll und worauf du verzichten kannst. Neben der Technik im Inneren kann auch die Benutzeroberfläche ausschlaggebend für den Kauf sein. Die Bedienung per Touchscreen sollte einfach und intuitiv sein, eine Steuerung per App ist hingegen kein Must-Have. Praktisch sind Benutzerprofile, denn sie speichern die Kaffeevorlieben von dir und deiner Familie.

Lasse dich beim Kauf eines Kaffeevollautomaten nicht von Werbebotschaften blenden und ignoriere kompliziert klingende Funktionen und Reinigungsmodi. Viele Anbieter locken außerdem mit Schnäppchen, gerade an Aktionstagen wie dem Black Friday. Es lohnt sich also, das ganze Jahr über die Preise zu vergleichen, um nicht in die Werbefalle zu tappen.

Welche Marke macht die besten Kaffee­vollautomaten?

Es gibt einige Marken, die gute Kaffeevollautomaten herstellen. Zu den Testsiegern unter den Vollautomat-Herstellern gehören Siemens, De’Longhi und Philips. Aber auch die Maschinen von Saeco, Jura, Melitta und Krups schneiden in Tests regelmäßig gut bis sehr gut ab. Welche Marke für dich geeignet ist, hängt davon ab, welche Funktionen der Kaffeevollautomat besitzen soll und wie viel Geld du ausgeben möchtest.

Wer ist Marktführer bei Kaffee­vollautomaten?

Marktführer bei Kaffeevollautomaten ist der italienische Hersteller De’Longhi. Das kommt vor allem daher, dass sich die Marke auf die Herstellung günstiger und mittelpreisiger Vollautomaten konzentriert, die in den meisten Haushalten stehen. Die Hersteller Jura und Saeco haben sich zum Beispiel auf Vollautomaten im Premiumsegment spezialisiert und verkaufen daher eine geringere Stückzahl. Allerdings: Wer Marktführer ist, sagt erst einmal nur bedingt etwas über die Qualität der einzelnen Maschine aus. Wichtiger sind die technischen Daten und die Funktionen.

Mann tippt auf iPad mit Tasse Kaffee daneben

Wie viel kostet ein guter Kaffee­vollautomat?

Wie viel Geld du für einen Kaffeevollautomaten ausgeben solltest können wir pauschal nicht beantworten, denn der Preis für einen Kaffeevollautomaten hängt stark vom Funktionsumfang ab.

Grundsätzlich lässt sich der Kaffeevollautomat-Markt in drei verschiedene Preissegmente unterteilen. Zuerst gibt es die günstigen Vollautomaten ab etwa 300 Euro. Diese Maschinen werden häufig ohne Milchsystem und mit einer simplen Bedienung hergestellt, machen aber durchaus guten Kaffee. In der Mittelklasse ab etwa 500 Euro bekommst du Vollautomaten mit Milchschaumsystem und einer komfortablen Bedienung. Im Premiumsegment ab etwa 1.000 Euro findest du Vollautomaten mit einem riesigen Funktionsumfang. Die Automaten bieten außerdem diverse Personalisierungsmöglichkeiten und darüber hinaus häufig auch eine Steuerung per App.

Wie lange hält in der Regel ein Kaffee­vollautomat?

Wenn du einen guten Vollautomaten gefunden und ins Herz geschlossen hast, möchtest du ihn am liebsten ein Leben lang behalten. Doch das ist leider etwas unrealistisch. Ein guter Kaffeevollautomat hat im Allgemeinen eine Lebensdauer von fünf oder mehr Jahren. Je nachdem, wie viele Tassen Kaffee du am Tag trinkst und wie gut du deinen Vollautomaten pflegst, kann er aber deutlich länger halten. Du solltest dafür die Wartungsintervalle einhalten und Reinigungsmodi sowie die Entkalker-Funktion nutzen, sobald deine Maschine dich darauf hinweist. So hast du besonders lange Freude mit deinem Kaffeevollautomaten und genießt deinen Lieblingskaffee jeden Tag in gewünschter Qualität.

Wann sollte ich einen Kaffee­vollautomaten kaufen?

Sobald du einen Kaffeevollautomaten ausgewählt hast, lohnt sich ein Preisevergleich bei verschiedenen Händlern. Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Preisentwicklung eine Weile zu beobachten und dann zuzuschlagen, wenn der Vollautomat deiner Wahl gerade besonders günstig ist. Alternativ hast du die Option dir bei sparstrom einen Kaffeevollautomaten zum Ökostrom- oder Gastarif zu bestellen. Du zahlst einen einmaligen Betrag für das Gerät und den Rest der Summe mit deinem Energietarif ab.

Last but not least: Auf die Bohne kommt es an

Nicht nur Marke und Modell des Kaffeevollautomaten entscheiden darüber, wie gut der Kaffee wird. Ein weiterer wichtiger Faktor für deinen Kaffeegenuss sind die richtigen Bohnen. Wenn du dir einen hochwertigen Vollautomaten kaufst, aber zu den günstigsten Bohnen im Discounter greifst, wird dein Kaffee vermutlich trotzdem nur mittelmäßig schmecken.

Wir haben beim Schreiben des Artikels richtig Lust auf eine leckere Tasse Kaffee bekommen und verabschieden uns jetzt in die Büroküche. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Auswahl deines neuen Vollautomaten und viel Freude mit leckerem Kaffee!

Weitere Artikel

Heizungsregeler mit Symbolen

Energie

17. Juli 2024

Was bedeuten die Zahlen & Symbole auf deiner Heizung?

Noch ist es Sommer, aber die Heizungssaison beginnt bald wieder und du fragst dich: Was bedeuten eigentlich die verschiedenen Symbole auf meiner Heizung? Dann bist du hier genau richtig!


Energie

03. Juli 2024

Digitale Stromzähler werden ab 2025 zur Pflicht? Das musst du wissen!

Intelligente Stromzähler, also Smart Meter, sind praktisch und zeigen dir deinen Energieverbrauch digital an. Sie werden heutzutage immer öfter in Wohnhäusern eingebaut – ab 2025 werden sie sogar zur Pflicht.

Zwei Personen sitzen auf dem Sofa und schauen sich Blätter an

Energie

14. Juni 2024

Preisgarantie bei Strom & Gas

Schützt die Preisgarantie bei Strom & Gas wirklich? Wir klären auf und erklären dir, was hinter der Preisgarantie steckt!

Auf einem Blatt Papier liegen Geldmünzen, ein Bleistift, eine Glühbirne und ein Taschenrechner

Energie

05. Juni 2024

Bürgergeld: Zahlt das Amt meine Stromkosten?

Wer übernimmt die Stromkosten beim Bürgergeld? Bin ich überhaupt berechtigt, den Stromkostenzuschuss zu bekommen? Wir klären auf!

Zimmer mit Umzugskartons und Schlüssel für die Wohnung

Energie

22. Mai 2024

Was du alles beim Strom anmelden beachten musst

Mit diesem Artikel wird Strom anmelden ganz easy. Wir erklären dir Step by Step wie du vorgehen kannst und geben dir on top auch noch nützliche Hinweise mit, um richtig Geld zu sparen.

Eine Person steht am Herd mit einer Pfanne und brät zwei Stücke Fleisch an

Energie

08. Mai 2024

Energie sparen in der Küche – So senkst du mit unseren Tipps deinen Stromverbrauch

Energie sparen in der Küche? Mit unseren Stromtipps senkst du deinen Verbrauch und sparst ordentlich Geld!

E-Scooter

Technik

24. April 2024

Wie sinnvoll ist ein E-Scooter und lohnt es sich einen E-Scooter zu kaufen?

Die Mobilitätswelt hat in den letzten Jahren eine grüne Revolution erlebt. Mittendrin: Der E-Scooter. Hierbei gehen die Meinungen stark auseinander, denn viele Menschen lieben sie, gleichzeitig werden sie aber auch von vielen anderen verflucht.

frau-steht-an-einem-offenen-kühlschrank

Energie

10. April 2024

Der Kühlschrank – so viel Strom verbraucht er wirklich

Ist der Kühlschrank ein Stromfresser? Wir verraten dir seinen wahren Stromverbrauch!

waschmaschine

Energie

27. März 2024

Die 3 besten Tipps zum Strom sparen im Badezimmer 

Strom sparen im Badezimmer geht nicht? Falsch! Wir klären auf und geben dir 3 goldene Stromspartipps.

Nintendo Switch 2

Technik

13. März 2024

Nintendo Switch 2: Release, Kosten, Technik Neuheiten 

Nintendo Switch 2: Alle Leaks & News zum Release, Preis und der Technik – das und vieles mehr decken wir auf!